Donnerstag, 12. Februar 2015

Helden

Ewig suchte ich einen passenden Vergleich für eine meiner Figuren. 
Sie heißt Elena, Teenager, zierlich, krank und trotzdem stark. Ich stöberte mich durch Geschichtsbücher, Märchen und Fantasyabenteuer. In Pinocchio begegnete ich der blauen Fee. Anfangs mochte ich sie, aber dann hob sie ständig ihren dürren Zeigefinger. 
Zu moralisch die Frau.
Dann fand ich ein Mädchen in den Marvel Comics – Invisible Girl. Sie kann sich unsichtbar machen und erzeugt Kraftfelder. Perfekt für meine Elena!
Die Geschichte ist nun fertig und … ?

Jetzt tummeln sich die Superhelden im Fernsehen, Spiderman, Captain America und The Flash. Wobei diese Helden ziemlich einsame Typen sind. Sie sind Halbwaisen oder Vollwaisen und haben großes Unrecht erlebt. Sie leugnen die wahre Liebe, um sie nicht zu gefährden. 
Immer selbstlos, immer im Einsatz.

Gestern las ich, dass sich Sony und Marvel geeinigt haben: Spiderman darf nun in Filmen von Marvel auftreten. Hurra! Jetzt kann er mit Ironman auf dem Sofa lümmeln, mit Superman ein Bierchen trinken und könnte eine Beziehung mit Elektra eingehen – zumindest im Kino.

Meine Superhelden sind junge Menschen, die sich den Herausforderungen des Lebens stellen.

Die ganze Geschichte gibt es Ende März in meinem neuen Buch „DENNOCH“.


Keine Kommentare: