Montag, 15. Juni 2015

Arbeitstreffen

Manchmal fragen mich Leser, wie ich zu meinen Geschichten komme, ob sie plötzlich da seien oder ob sie langsam erscheinen.
Die Idee steht schnell parat, aber dann muss ich mühsam das Thema aufspüren, Figuren entdecken und mit den Formulierungen kämpfen, bis alles rund ist.
Die meisten Impulse geben mir Menschen, denen ich begegne, die ich beobachte oder von denen ich in den Medien höre.
Dann schreibe ich sie rasch auf, wie die Story aus dem Radio: eine junge Frau hatte Geburtstag, alle Gäste hatten abgesagt, also, rief sie den Pizzaservice. Der Bote sollte nicht nur die Pizza bringen, sondern ihr bei der Auslieferung sagen: "Du bist schön!" Den ungewöhnlichen Auftrag hat er ausgeführt und sich anschießend mit der Frau verplaudert. Mit seinem Chef bekam er Ärger, weil er nicht verfügbar war. Könnte man nicht daraus eine Geschichte machen? Nein, nicht kitschig, aber ich hatte gleich Bilder im Kopf als ich die Anekdote hörte.

Ich liebe Arbeitstreffen, ob mit dem Autorenkreis oder Musikern oder Fotokünstlern - sich bewusst Zeit nehmen, bis aus einer Idee ein Werkstück wird.


Vielleicht bezeichnest Du Dich nicht als Künstler, wobei ich glaube, dass jeder Mensch künstlerische Fähigkeiten besitzt. Ich bewundere: Kuchenkünstler, Organisationsmeister, Handwerksexperten, Gartenschöpfer, Wohnungsgestalter, Ordnungsschaffer … und, was kannst Du gut?


Hier tüftle ich mit Christiaan an unserem Lesungsprojekt "DENNOCH". 

Im Juli präsentieren wir Euch das Ergebnis. Details unter: http://www.buchstabenkunst.de/p/termine_26.html
Christiaan Dekker, Sänger, Gitarrist & Songwriter




Keine Kommentare: